Das Projekt in Legden

Legden ist ein Dorf im Münsterland.
In der Nähe ist die Stadt Ahaus.
In Legden leben fast 7 Tausend Menschen.
Das Dorf Legden hat etwas vor:
Es will ein Zukunfts-Dorf werden.

Was heißt Zukunfts-Dorf?
Alle Menschen sollen gern in Legden leben.
Alte und junge Menschen.
Und Menschen mit Behinderung.
Und Menschen mit Demenz.

Demenz heißt: Man vergisst Vieles.
Dann braucht man besonders viel Hilfe.

Alle Menschen sollen lange zu Hause wohnen bleiben.
Alle sollen sich in Legden wohl fühlen.
Das ist unser Ziel.

Warum machen wir das?
In Zukunft gibt es immer mehr alte Menschen.
Und es gibt weniger Kinder.
Das ist in ganz Deutschland so.
Das schwere Wort dafür ist: demographischer Wandel.
Deshalb müssen wir mehr daran denken, was alte Menschen brauchen.

Wie machen wir das?
Wir wollen die Wünsche der Menschen erfüllen.
Dann sind alle Menschen glücklich in Legden.
Alle Menschen haben andere Wünsche.
Aber es gibt auch gemeinsame Wünsche.
Zum Beispiel:

  • Ein Arzt ist im Dorf.
  • Ein Geschäft mit Lebens-Mitteln ist im Dorf.
  • Die Straßen im Dorf sind ohne Hindernisse.
    Hindernisse sind zum Beispiel Stufen.
  • Die Menschen im Dorf helfen sich gegenseitig.

In Legden wollen wir diese Wünsche erfüllen.
Deshalb machen wir gemeinsam einen Plan für das Dorf.

Die Menschen in Legden sollen für einander da sein.
Dabei ist es egal wie alt man ist.
Oder ob man eine Behinderung hat.
Alle können von einander lernen.
Und sie können sich gegenseitig helfen.

In unserem Projekt gibt es einen Namen für diese Idee.
Der Name ist: Leben und lernen über Generationen.
Wir hoffen:
Wir haben das Projekt gut erklärt.

Wenn Sie noch Fragen haben:
Wir können Ihnen helfen.

Unsere Telefon-Nummer ist:
0 25 66 - 91 00

Sie können uns auch einen Brief schreiben.
Unsere Adresse ist:
Amtshausstraße 1
48739 Legden

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben.
Unsere E-Mail-Adresse ist:
Gemeinde(at)Legden.de