18. April 2017 Ostereier strahlen mit den Tulpen um die Wette

Ostereiersuche im Dahliengarten

Insgesamt 800 Verstecke wurden vom fleißigen „Osterhasen“ im Dahliengarten ausgemacht, um Ostereier und Schokohasen zur Suche freizugeben. Sowohl Kinder als auch Eltern machten sich Ostermontag auf die traditionelle Ostereiersuche, die sich wieder großem Zulauf erfreute.

07. April 2017 Besucher aus dem Rhein-Sieg-Kreis bei Bonn zu Gast

Projekt "ZukunftsDORF" gibt wertvolle Impulse

Sich den Herausforderungen des demographischen Wandels zu stellen und hierbei generationsübergreifend und ganzheitlich anzusetzen ist nicht nur der Wunsch des ZukunftsDORFes Legden, sondern vieler Kommunen bundesweit. So besteht dieser Wunsch auch in der Gemeinde Ruppichteroth bei Bonn. Der dortige Bürgermeister Mario Loskill sowie der Arbeitskreis „Senioren und behinderte Menschen“ informierten sich im Rahmen der Erarbeitung eines integrierten Handlungskonzeptes über das Regionale Projekt 2016 "ZukunftDORF Legden - leben und lernen über Generationen".

 

Die Gemeinde Ruppichteroth nimmt als Kommune des Bergischen Rheinlandes an der Regionale 2022/2025 teil.

03. April 2017 Projekt „ZukunftsDORF“ im Golddorf Thier vorgestellt

Bürgermeister Kleweken folgt Einladung des ZeLE

Zur Informationsveranstaltung „Seniorengerechte Dorfentwicklung, Wohnen und Daseinsvorsage“ hat das Zentrum für ländliche Entwicklung im Landwirtschaftsministerium NRW (kurz ZeLE.) nach Thier im Oberbergischen eingeladen.

 

Der Ortsteil von Wipperfürth ist im Jahr 2013 als Golddorf ausgezeichnet worden - so wie auch Legdens Ortsteil Asbeck schon mehrfach diesen Titel errang. Doch dies ist nicht die einzige Parallele zwischen den beiden Kommunen. Auch im Oberbergischen versucht man Lösungen zu entwickeln, um dem demographischen Wandel gerecht zu werden. Über mögliche Varianten informierte Bürgermeister Kleweken während der Veranstaltung. Der Beitrag aus Legden stieß auf reges Interesse.

15. März 2017 Besuch aus Japan in Legden

Studenten informieren sich vor Ort über das ZukunftsDORF

Bürgermeister Kleweken begrüßte unlängst Studenten aus Japan im ZukunftsDORF. Im Rahmen der Kooperation zwischen einer deutschen und einer japanischen Hochschule informierten sich die Besucher aus Ostasien über den Umgang mit dem demographischen Wandel im ZukunftsDORF.

08. März 2017 Bürgerwindpark äußerst beliebt

Bereits über 9.600 von derzeit 11.660 verfügbaren Anteilen gezeichnet

Die drei Kommunen Ahaus, Heek und Legden haben im Sommer letzten Jahres die Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden eG – den sogenannten „Bürgerwindpark“ gegründet. Die Genossenschaft hat zwischenzeitlich Windkraftanlagen in der Region erworben und wird sich finanziell an anderen Windkraftanlagen beteiligen.

 

Die Kommunen Ahaus, Heek und Legden möchten mit dieser Genossenschaft vielen ihrer Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, sich mit einer Mitgliedschaft aktiv am Klimaschutz zu beteiligen.

 

Die Genossenschaft geht nach ihren bisherigen Berechnungen zudem davon aus, den Mitgliedern für ihre unternehmerische Beteiligung eine attraktive Dividende auf das jeweilige Geschäftsguthaben zahlen zu können.

 

Die Höhe eines Geschäftsanteils beträgt 500 Euro. Jedes Mitglied kann einen Anteil oder mehrere Geschäftsanteile zeichnen. Der Nennwert der Geschäftsanteile ist bei Erwerb der Mitgliedschaft einzuzahlen.

 

Für weitergehende Informationen besuchen Sie gerne die Internetpräsentation der Energiegenossenschaft

News 1 bis 5 von 99
<< Erste < zurück 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor > Letzte >>